Saigon aka Hoh-Chi-Minh Stadt aka HCMC

Saigon ist die größte Stadt Vietnams mit knapp 8,5 Mio. Einwohnern und einer interessanten Mischung aus Moderne, Tradition und Geschichte. Zwischen den typischen vietnamesischen Essenständen und viel befahrenen Straßen findet man moderne Hochhäuser, Einkaufspassagen nach japanischem Vorbild, Luxushotels und edle Restaurants.

Dieses Mal brachte uns das Flugzeug an unser nächstes Ziel. In Saigon angekommen begrüßte uns der vietnamesische Trubel bereits am Flughafen. Vom Minibus aus, der uns zum Hotel brachte, beobachteten wir den dichten Verkehr. Am Fenster sitzend fragte ich mich, ob wir uns jemals an diese Flut an Rollern gewöhnen könnten.
Leider hatten wir nur zwei Tage Aufenthalt in Saigon, an denen das Wetter uns zusätzlich noch einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht hatte. Bei monsunartigem Regen durch die Stadt zu laufen, war keine so gute Idee. Aber wir machten das Beste daraus. Also weniger Sightseeing und mehr gutes Essen.

Sehenswürdigkeiten

Hier die wirklich kurze Liste an Sehenswürdigkeiten, die wir in Saigon in den Regenpausen ansehen konnten.

Notre-Dame Kathedrale

Die Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Kathedrale befindet sich direkt im Zentrum von Saigon und man kann sie eigentlich gar nicht verpassen. Wenn man Kirchen mag, dann ist das sicher ein tolles Highlight. Bei uns hielt sich die Begeisterung in Grenzen.

Zentrales Postgebäude

Gegenüber der Kathedrale befindet sich das alte Postgebäude. Dieses viktorianische Bauwerk schaut nicht nur von außen toll aus. Uns hat der Innenraum besonders gut gefallen. Man fühlt sich sofort in eine alte Zeit zurückversetzt während man die antiken Telefonzellen und Uhren betrachtet.

Bitexco Finance Tower

Der 262 Meter hohe Turm des Bitexco Finance Towers bietet eine tolle Aussicht auf die Stadt. Der Eintritt kostet allerdings teure 200.000 Dong pro Person. Wer keine Tickets kaufen will, für den gibt es noch einen anderen Weg auf den Turm zu kommen. Im 51. Stock gibt es nämlich eine Bar mit ähnlich gutem Ausblick.
Aber die EON Heli Bar muss man erst mal finden! Auf Nachfrage an der Information wurden wir in das Einkaufszentrum links vom Turm geschickt. Zwei Mal liefen wir die komplette Halle auf der Suche nach einem Aufzug ab. Als wir schon kurz davor waren aufzugeben, fanden wir eine Person am Eingang, die wir um Hilfe baten. Der Mann rief eine Dame herbei, die uns zu einem versteckten Bereich führte, wo sich der richtige Aufzug befand. Dieses Geheimversteck hätten wir niemals alleine gefunden. Im 51. Stock hatten wir einen tollen Ausblick und investierten unser Geld lieber in ein überteuertes Bier, als in das normale Ticket.

Jetzt zum Wichtigsten: Essen

Ich hatte es ja schon einmal geschrieben: gutes Essen gibt es in Vietnam überall. Die Küche ist sehr lecker und abwechslungsreich. Und in Saigon war die Auswahl an tollen Restaurants noch größer, als in den anderen Städten. Hier ein paar unserer Highlights.

Ngoc Chau Garden

So viele tolle Gerichte standen auf der Karte in diesem sympathischen Restaurant, dass uns die Wahl sichtlich schwer fiel. Vielleicht hatten wir deswegen viel zu viel bestellt.

L’USINE

Ok, ich geb’s ja zu. L’Usine ist nicht wirklich ein vietnamesisches Restaurant, sondern eher ein Hipster-Café. Aber manchmal brauche ich einfach eine kleine Dosis davon. Im unteren Bereich kann man schöne Kleidung und Gegenstände kaufen. Im ersten Stock befindet sich das Café. Hier bestellten wir ein viel zu teures Sandwich und Lachsnudeln. Und während ich meinen Flat White trank, hätte ich mir fast einbilden können, in Berlin zu sein und nicht in Vietnam.

Quán Ụt Ụt

Ut Ut heißt Oink Oink auf Vietnamesisch. Das verwundert einem nur so lange bis man dieses Restaurant betritt. Hier dreht sich nämlich alles ums Grillen, um Fleisch und das Grillen von Fleisch. Im Erdgeschoss stehen die gigantisch großen Grillgeräte, in den über viele Stunden das Fleisch bis zur Perfektion gegart wird. An den langen Bänken auf den zwei Etagen finden sich Familien und Freunde zusammen, um sich die großen Portionen schmecken zu lassen.

 

Kommentar schreiben

Navigate